AWO Erna-Zink-Kindergarten

Gebührenordnung der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V.

1 Öffnungszeiten 

Für den Besuch der genannten Kindertagesstätte werden bei derzeitigen Gesamtöffnungszeiten 

Montag bis Donnerstag                        von  …7.00 bis ……17:00 Uhr

Freitag                                               von  …7.00 bis ……16.00 Uhr 

Gebühren in Form von Elternbeiträgen nach dieser Ordnung erhoben. 

Die Gruppenöffnungszeiten und Personalanwesenheitszeiten richten sich nach dem Buchungsverhalten der Eltern. 

2 Gebührenschuldner 

Schuldner der Gebühren sind die Personensorgeberechtigten als Gesamtschuldner. Dies gilt auch dann, wenn Vertretungsberechtigte das Kind angemeldet haben. 

3 Entstehung und Fälligkeit der Gebührenschuld 

Die Pflicht zur Entrichtung der Gebühren entsteht mit der Aufnahme des Kindes in der Einrichtung. Die Gebührenpflicht besteht auch im Falle der Erkrankung des Kindes oder bei vorübergehender Schließung und während der Ferienzeit. 

Grundsätzlich gilt die Gebührenpflicht bis zum Ende des Kindertagesstättenjahres, wenn nicht vorher zulässigerweise fristgerecht gekündigt wurde.

Der Elternbeitrag einschließlich der Verbrauchsgebühren ist am 1. Werktag eines Monats im Voraus zu entrichten.

Die Aufnahmegebühr wird mit dem ersten Elternbeitrag zu Beginn des Kindertagesstättenjahres bzw. bei Aufnahme eingezogen. 

Die Zahlung erfolgt durch Einzugsermächtigung im Sepa-Lastschriftverfahren. Das Konto der Personensorgeberechtigten muss deshalb gedeckt sein, d.h. anfallende Gebühren bei Nichtdeckung des Kontos müssen von den Personensorgeberechtigten getragen werden. Bearbeitungspauschale für eine Rücklastschrift beträgt 25,00€ + anfallende Bankgebühren. 

4 Gebühren                                                                      

Der monatliche Elternbeitrag im Kindergarten beträgt bei durchschnittlicher täglicher Buchungszeit von:

Stunden

Kindergarten

Kindergarten

 

 

Kinder unter 3 Jahre

> 2 -   3

 

 

> 3 -   4

93,84 €

159,12 €

> 4 -   5

103,53 €

175,44 €

> 5 -   6

113,22 €

191,76 €

> 6 -   7

122,91 €

208,59 €

> 7 -   8

132,60 €

224,40 €

> 8 -   9

143,00 €

240,72 €

> 9 - 10

152,49 €

257,04 €

Aufnahmegebühr

30,00 €

30,00 €

Umbuchungsgebühr

10,00 €

10,00 €

Arbeitgeberbescheinigung

10,00 €

10,00 €

Geschwisterermäßigung

-10,00 €

-10,00 €

Ermäßigung Vorschulkind

-100,00 €

 

Essensbeiträge

 

 

Mittagessen Pauschale

61,00 €

61,00 €

 In den Beträgen ist das Materialgeld bereits enthalten. 

Die einmalige Aufnahmegebühr wird mit dem ersten Monatsbeitrag fällig.

Aufnahmegebühr entfällt bei Kreisverbandinternem Einrichtungswechsel.

Die Essensbeitragspauschale wird im Voraus zusammen mit dem Elternbeitrag im SEPA-Lastschriftverfahren eingezogen. Im August wird keine Essenspauschale fällig.

Bescheinigungen über Kinderbetreuungskosten für das Finanzamt ist einmal im Jahr kostenfrei, für jede weitere Abschrift berechnen wir 10,00 € Bearbeitungsgebühr. 

Im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung erhält jedes Vorschulkind maximal für 12 Monate vom Staat einen Beitragszuschuss in Höhe von 100 €. Dieser Zuschuss wird vom Träger der Einrichtung mit dem Beitrag verrechnet. Bei Wechsel der Einrichtung sind Eltern verpflichtet die neue Einrichtung über den Bezug der Beitragsermäßigung zu informieren.

Bei Rückstellungen oder Antrag auf vorzeitige Einschulung sind Eltern verpflichtet, die Kopie der Rückstellung/ Einschulung der Einrichtung auszuhändigen. 

Als letztes Kindergartenjahr wird das Kindergartenjahr definiert, welches der Vollzeitschulpflicht nach Art.35f., 37 ff. BayEUG unmittelbar vorausgeht.   Art. 37 Vollzeitschulpflicht

(1)¹ Mit Beginn des Schuljahres werden alle Kinder schulpflichtig, die bis zum 30. September sechs Jahre alt werden oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden.